Info: Ihr Browser akzeptiert keine sog. Cookies. Um Produkte in den Warenkorb legen zu können und zu bestellen muss ein Cookie von dieser Seite angenommen werden.
Amani Shop arrow Verantwortlich handeln

Verantwortlich handeln

Das Phänomen der radikalen Wechselwirkung und seine Konsequenzen für unser Zusammenleben – Strategien des Scheiterns und Gelingens 2014, 530S., € 34,95, ISBN 978-3-86320-064-0
Preis pro Einheit (Stück): €34,95
Anzahl Stück in der Verpackung1
Anzahl Stück pr Paket:1

Regine Reichwein:
Verantwortlich handeln. Das Phänomen der radikalen Wechselwirkung und seine Konsequenzen für unser Zusammenleben - Strategien des Scheiterns und Gelingens

2014, 530 S., € 34,95, ISBN 978-3-86320-064-0

»Verantwortlich handeln« enthält Wege, Hinweise und Übungen für die Erarbeitung eigener Kompetenzen, um ein freieres und glücklicheres Leben führen zu können. Diese basieren neben neuen Ergebnissen der Hirnforschung auf wissenschaftlichen Erkenntnissen zu selbstorganisierenden Systemen. Als solche sind auch wir Menschen auf besondere Weise gegenüber unserer Umgebung abgegrenzt und nur offen in Bezug auf Materie und Energie. Solche Systeme entziehen sich gezielter Beeinflussung und Kontrolle. Das bedeutet: unsere Vorstellungen davon, was Menschen angeblich einander antun können, wie sich gegenseitig zu ärgern, zu verletzen oder wütend zu machen usw., neurophysiologisch gesehen nicht möglich sind. Alle Empfindungen, Gefühle und Gedanken entstehen ausschließlich im Inneren eines selbstorganisierenden Systems und können nicht gezielt von außen hervorgerufen werden.

Trotzdem gibt es zwischen allen selbstorganisierenden Systemen aufgrund ihrer Besonderheiten Wechselwirkungen radikaler Art, die sich auch bei uns Menschen bis in die einzelnen Zellen auswirken können.

In »Verantwortlich handeln« geht es insbesondere um die Bedingungen und Konsequenzen dieser Wechselwirkungen zwischen uns Menschen, denen wir uns nicht entziehen können.

 

Über die Autorin

Regine Reichwein, Professorin, studierte Mathematik, Physik, Psychologie, Philosophie und Politologie mit dem Abschluss Staatsexamen. 5 Jahre Tätigkeit als Gymnasiallehrerin, Ausbildung zur Gestaltpsychotherapeutin, Gestaltarbeit, Fortbildungen und Supervision mit Einzelnen und Gruppen, Professorin für Erziehungswissenschaften und Didaktik an der TU Berlin, Fortbildnerin für WissenschaftlerInnen und Führungskräfte zu Kommunikations- und Handlungsstrategien sowie nichtlinearen dynamischen Systemen, Ausbilderin am Minster Centre, Middlesex University, London. Auf Anfrage: Einzel- und Paarberatung, Seminare, Workshops, Trainings und Supervisionen in Deutschland, in der Schweiz und in Portugal.

Leseprobe

icon Leseprobe_Verantwortlich Handeln (870.16 kB)




Inhaltsverzeichnis


Vorwort ..................................................................................................... 9

Kapitel 1

Die einzige Wirklichkeit........................................................................... 13

Kapitel 2

Radikale Wechselwirkung zwischen Menschen......................................... 25

Kapitel 3

Sinnliche Wahrnehmungsprozesse und ihre Interpretationen.................... 37

Kapitel 4

Intensivierung sinnlicher Wahrnehmung ................................................. 49

Kapitel 5

Blockierungen im Bereich sinnlicher Wahrnehmung................................ 55

Kapitel 6

Fehlende konstruktive Wechselwirkung.................................................... 63

Kapital 7

Intentionen in Ärger, Unzufriedenheit und Wut....................................... 75

Kapitel 8

Intentionen im Gefühl von Bitterkeit und Verzweiflung........................... 85

Kapitel 9

Verborgene Wünsche in Verachtung und Ekel.......................................... 91

Kapitel 10

Empfindungen und Gefühle im Rahmen der Wechselwirkung................. 99

Kapitel 11

Akzeptieren von Problemen I................................................................. 115

Kapitel 12

Akzeptieren von Problemen II................................................................ 123

Kapitel 13

Neugier entwickeln ............................................................................... 131

Kapitel 14

Persönliche Blockierungen ..................................................................... 139

Kapitel 15

Kulturelle Blockierungen ....................................................................... 145

Kapitel 16

ergebnis- und Prozessorientierung ......................................................... 155

Kapitel 17

Bevorzugung ergebnisorientierten Denkens .......................................... 169

Kapitel 18

Problemdefinition ................................................................................. 175

Kapitel 19

Induktives und deduktives Denken ....................................................... 187

Kapitel 20

Divergentes und konvergentes Denken.................................................. 195

Kapitel 21

Analysierendes Denken I ....................................................................... 203

Kapitel 22

Analysierendes Denken II ...................................................................... 209

Kapitel 23

Kreative analytische Methoden .............................................................. 217

Kapitel 24

Analysierendes Denken durch das herstellen von Beziehungen ............. 227

Kapitel 25

Synthetisierendes Denken ..................................................................... 239

Kapitel 26

Spekulatives Denken ............................................................................. 249

Kapitel 27

Strukturierendes Denken ....................................................................... 257

Kapitel 28

Muster erkennen ................................................................................... 265

Kapitel 29

Grenzen bewusster Kontrolle von Denkprozessen .................................. 273

Kapitel 30

Grundlegende psychosomatische Muster ............................................... 291

Kapitel 31

Nicht leben dürfen ................................................................................ 301

Kapitel 32

leben ertragen müssen ......................................................................... 313

Kapitel 33

Nicht selbst sein dürfen ......................................................................... 323

Kapitel 34

Keine Gefühle haben dürfen.................................................................. 329

Kapitel 35

Sich nicht verlassen können .................................................................. 337

Kapitel 36

Der einfluss von Mustern und Dynamiken auf Interpretationen und Bewertungen

............................................................................................. 345

Kapitel 37

Recht haben oder die »richtige« erkenntnis ........................................... 355

Kapitel 38

Konflikte ............................................................................................... 365

Kapitel 39

egoismus und persönliche ethik ........................................................... 375

Kapitel 40

wechselwirkungen im Umgang mit ethischen Fragen ............................ 387

Kapitel 41

Das »Als-ob-Prinzip« ............................................................................. 401

Kapitel 42

eingreifendes Verhalten ......................................................................... 411

Kapitel 43

Prozessorientiert miteinander reden ....................................................... 423

Kapitel 44

Kommunikative Schwierigkeiten durch wechselwirkungen ................... 429

Kapitel 45

Kommunikative Schwierigkeiten durch ungenügende wechselwirkung . 439

Kapitel 46

wissen und Glauben ............................................................................. 451

Kapitel 47

Die Sehnsucht nach Übernatürlichem ................................................... 463

Kapitel 48

Der »freie« wille und das »Böse« ........................................................... 473

Kapitel 49

Selbstorganisation.................................................................................. 489

Kapitel 50

Anpassung ............................................................................................. 505

literaturverzeichnis ............................................................................... 517

Zuletzt aktualisiert: Saturday, 18 November 2017 04:13

Neuerscheinungen